Die Rolle von körperlicher Aktivität und Sport für die psychische Gesundheit
22. März 2021
Mikronährstoffe
22. März 2021

Du steigerst gerade dein Training und fragst dich wie du deinen Körper optimal versorgen kannst?

Dazu hast du wenig Zeit zum Kochen?

Dann ist die Läuferbowl genau das richtige für dich.

 

Du kannst sie auch super vorbereiten, damit du nach dem Laufen nicht mehr lange in

der Küche stehen musst.

Rezept:

60g Quinoa
2 EL Leinöl
150 g rote Beete
100g geräuchter Tofu
150g Brokkoli gekocht
50g Babyspinat
2 EL Kürbiskerne
2 TL Sesam

Was macht die Bowl so gesund?

Quinoa:

Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index halten dich lange satt und deinen Blutzucker konstant.
Reich an pflanzlichem Protein.

Leinöl:

Reich an Omega 3-Fettsäuren die entzündungshemmend wirken.

Rote Beete:

Besonders reich an Folsäure.

Folsäure ist wichtig für die Bildung der roten Blutkörperchen.

Tofu:

Gute vegane Eiweißquelle.

Brokkoli:

Reich an Senfölglycoside, welche Infektionen vorbeugen und als Krebspräventiv gelten.

Babyspinat:

Regelrechte Nährstoffbooster, da er eine hohe Vitamin und Mineralstoffdichte hat.

Kürbiskerne:

Reich an ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen. Enthaltenes Tryptophan kann den Schlafrhytmus regulieren, was besonders nach intensivem Training sehr wichtig ist.

Sesam:

Reich an blutbildendem Eisen sowie Kalzium für starke Knochen.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.